Top 1 – 5

Deutschland ist ein Staat aus sechzehn Bundesländern, die sich nicht nur kulturell, beim Dialekt und in der Küche unterscheiden, sondern auch landschaftlich ihre Besonderheiten haben. Diese faszinierenden Naturräume der unterschiedlichen Regionen lassen sich am besten anhand der zahlreichen National Parks kennenlernen, welche die Flora und Fauna erhalten und schützen. Wir stellen hier zehn der schönsten Nationalparks in Deutschland vor.

Der Nationalpark Sächsische Schweiz

a

In der östlichen Ecke Deutschlands gelegen, umfasst der Nationalpark Sächsische Schweiz mehr als 36.000 Hektar das Elbsandsteingebirges, bizarren erodierten Felsformationen, die bis auf die Kreidezeit zurückgehen. Der Park ist durch eine einzigartige Landschaft aus Sandstein Blöcken charakerisiert, tief eingeschnittenen Tälern, Tafelbergen und Schluchten. Felsklettern ist dabei ohne Zweifel ein besonders vorzüglicher Weg um den Park kennenzulernen, aber natürlich gibt es auch viele andere Möglichkeiten, um die atemberaubende Kulisse genießen zu können. Hier bietet sich beispielsweise der Bastei Felsen an, der einen beeindruckenden Panoramablick auf den Elbe Fluss in der Umgebung bietet. Auch lässt sich gern ein Ruderboot mieten beziehungsweise eine Bootexkursion buchen, um die Landschaft vom Fluss aus zu erkunden.

Nationalpark Sächsische Schweiz , Deutschland, +49 35022 900600

Nationalpark Jasmund

b

Der Nationalpark Jasmund befindet sich in Mecklenburg-Vorpommern, im nordöstlichen Zipfel Deutschlands. Das berühmteste Detail sind hier natürlich die Kalkfelsen am Königsstuhl, bekannt geworden und unsterblich gemacht durch den Maler Caspar David Friedrich. Eine Vielzahl von Pfaden, Fahrradwegen, Exkursionen und Seminaren steht zur Verfügung, um die regionalen, wunderschönen Wälder zu erkunden. Die Parkwächter vor Ort organisieren zudem spannende Touren, die sich an berühmten Mythen orientieren und bei denen die Besucher deutsche Göttersagen über Hertha oder auch den bekannten Piraten Klaus Störtebecker kennenlernen können, der Erzählungen zufolge seinen Schatz auf der Insel vergraben haben soll.

Stubbenkammer 2a, Sassnitz, Deutschland, +49 38234 5020

Nationalpark Unteres Odertal

c

Der Nationalpark Unteres Odertal ist Deutschland erster am Fluss gelegener Wiesenpark. Er umfasst 60 Kilometer Flusslandschaften beiderseits der deutsch – polnischen Grenze entlang der Oder und bietet dem Besucher eine ungemein pittoreske Szenerie. Neben seiner wichtigen Funktion als Ruheplatz und Winterquartier für unzählige Vogelarten, bietet der Park vielen anderen Wildtieren jedes Jahr vorzügliche Bedingungen. Wenn hier beispielsweise mehr als 13.000 Störche zu ihren Nistplätzen im Odertal zurückkehren, dann ist das ein unvergessliches Bild für die Besucher. Neben der wunderschönen Natur und dem Tierleben finden sich im Park viele weitere Attraktionen wie etwa das mittelalterliche Schloss Stolpe, die historischen Tabakscheunen in der Nähe von Friedrichsthal, das Schloss bei Zitzen, die mittelalterlichen Festungen, die Stephanskriche in Grats und die spätgothische Kirche in Criewen.

Schwedt, Deutschland, +49 3332 26770

Nationalpark Müritz

Der Nationalpark Müritz liegt am östlichen Ufer des Müritz – See. Die mit 660 Kilometern Länge hervorragende ausgebauten Wanderwege in der Umgebung führen durch eine zauberhafte Landschaft mit vielen charakteristischen Buchenbäumen, verwunschenen Sümpfen und vielen Tümpeln und Wasserlöchern mit insgesamt mehr als 130 Seen. Zudem ist die Gegend eine wichtige Brutstätte für seltene und bedrohte Vogelarten, was viele Naturliebhaber und Ornithologen anlockt Es gibt eine Vielzahl von Radwegen wie auch jede Menge ausgeschilderter Wanderwege. Boote und Kanus sind eine exzellente Alternative, um diesen Seenpark auszukundschaften. Täglich werden Kanutrips auf speziellen Routen organisiert. Wer etwas Zeit mitbringt, kann zudem die sehr sehenswerte Stadt Waren besichtigen.

Nationalpark Müritz, Deutschland, +49 3991 668849

Nationalpark Kellerwald – Edersee

d

Im Herzen Deutschlands gelegen befindet sich der Nationalpark Kellerwald – Edersee am südlichen Ufer des Gewässers Edersee. Der Park verfügt über mehr als 50 Hügel, auf denen tausende Buchenbäume stehen, immer wieder malerisch unterbrochen von Lichtungen in den Tälern und kristallklaren Bächen. Auch lassen sich in der Region Felsen und Geröllfelder besichtigen, die noch aus der letzten Eiszeit stammen, umgeben von mächtigen Lindenbäumen und Eichen, von denen einige tausend Jahre alt sind. Wiesen voller Orchideen und Pfingstnelken malen eine entzückende Landschaft aus unberührter Natur. Es werden ganz unterschiedliche geführte Touren angeboten, zum Wandern und natürlich gibt es auch jede Menge Radwege durch den Nationalpark.

Laustraße 8, Bad Wildungen, Deutschland, + 49 5621 752490


Kartendienst

images%5CNaturpark Feldberger Seenlandschaft

Veröffentlichungen

1685467731-c23fa48e-aa77-4433-85b7-1fdab13cd15e-3V9oF4FHa7

VDN Newsletter-ABO

newsletter